Alte Technik: Modell: Alte Modell-Lokomotiven
Modell einer 2'B-Lokomotive von Bing aus dem Jahre 1902, deren Vorbild die S3 der KPEV (Königlich Preußische Eisenbahn-Verwaltung) gewesen sein dürfte. Im Jahre 1863 eröffneten die Brüder Ignaz und Stefan Bing ein Geschäft für Spiel- und Haushaltswaren mit eigener Spielzeugproduktion unter dem Firmennamen "Gebrüder Bing Nürnberg".
Modell der englischen Lokomotive "Black Prince" von Bing, 1902. Maßstab 1:43,5 (Nenngröße IV),), Spurweite 75 mm, Dampfantrieb mit Brennstoff Alkohol. Bing, neben Märklin der zweitgrößte Hersteller von Spielzeug-Eisenbahnen, war im Ausland bekannter als im eigenen Land.
Modell "Kleine Coupe-Vent" der Firma Jean Schoenner, 1902, nach dem Vorbild der PLM (Compagnie des chemins de fer de Paris a Lyon et a la Mediteranee), die die Luxuszüge der Belle Epoque von Calais an die Cote d'Azur führte. Nenngröße IV, Spurweite 75 mm, Brennstoff Alkohol.
Englisches Modell (um 1920) der 1859 gebauten Schnellzuglokomotive der sog. Problemklasse "Lady of the Lake" der LNWR (London & Northwestern Railway) im Maßstab 1:8, Spurweite 7 1/4 Zoll (184 mm).