Hobby-Elektronik: Übertemperaturwarner mit NE555 (auch als allgemeiner Alarmgeber verwendbar)
(Schaltung nach Burhard Kainka (www.b-kainka.de) in Zeitschrift Elektor, H.10/03, S. 24)

Funktionsbeschreibung
Die beiden Komparatoreingänge Pins 2 und 6 des IC sind miteinander und mit dem Mittenabgriff eines Spannungsteilers, den die beiden Widerstände R1 und R2 bilden, verbunden. Für R1 wird als Temperatursensor ein NTC-Widerstand (Widerstand mit negativem Temperaturkoeffizient, d.h. Widerstandswert umso kleiner, je höher dessen Temperatur ist, daher auch Heißleiter genannt) verwendet. Der NTC-Widerstand hat bei Raumtemperatur einen Wert von etwa 10 Kiloohm, bei 40 Grad Celsius etwa 5 Kiloohm. Beim Anlegen der Betriebsspannung sorgt der Kondensator 0,1 uF für einen eindeutigen Betriebszustand, bei dem die beiden Ausgänge Pin 3 und Pin 7 (discharge-Ausgang) nahezu auf Betriebsspannung (Ub = + 12 V) liegen. Sinkt zufolge Erwärmung R1 auf einen Wert von R1 = 1/2 R2, also 5 kOhm (oder weniger), so steigt die Spannung am Spannungsteiler, also auch an den Pins 2 und 6 auf einen Wert von 2/3 Ub (oder mehr) an. Dies hat zur Folge, daß das FlipFlop des ICs kippt und die beiden Ausgänge Pins 7 und 3 nach GND schalten: die LED leuchtet auf und zeigt die Übertemperatur (Alarmzustand) an.
Dieser Zustand bleibt bestehen, auch wenn der Wert des NTC-Widerstandes wieder auf seinen Raumtemperaturwert ansteigt. Das FlipFlop kippt erst zurück, wenn die Spannung an den Pins 2 und 6 (wenigstens kurzzeitig) unter einen Wert von 1/3 Ub gesenkt wird, was durch Betätigen des Tasters Ta geschieht, mit dem der Alarm quittiert wird.

Verwendung als allgemeiner Alarmgeber
Der Alarmschaltpunkt kann durch Verändern des Wertes von R2 (evtl. als Trimm-Poti) oder des NTC-Widerstandes verschoben werden. Anstelle des NTC-Widerstandes kann für R1 auch ein anderer Widerstands-Sensor, der seinen Wert in die gewünschte Richtung verändert, eingesetzt werden, z.B. ein LDR-Widerstand (Light-Depending-Resistor), der bei Erreichen eines bestimmten Helligkeitspegels Alarm auslöst.
Anstelle der LED kann ersatzweise oder zusätzlich an Ausgang 3 (evtl. über ein Relais) ein Summer oder ein anderes Warnelement eingesetzt werden.
Anstelle des normalen NE555 kann auch die stromsparendere CMOS-Version (7555, TLC555) verwendet werden.
(4.2.2004)