Hobby-Elektronik: NF-Kleinsignal-Verstärker mit Transistoren
II) Zweistufige Verstärker mit einfach aneinander gereihten Stufen mit galvanischer Kopplung

8 Grundschaltung mit Potentialanpassung der beiden Stufen durch Spannungsteiler R1, R2 und zusätzlicher Gleichspannungs- (Temoeraturstabilisierung) und Wechselspannungs-Gegenkopplung über R3,R4. Das Verhältnis R3/R4 bestimmt die Spannungsverstärkung des zweistufigen Verstärkers. Die Wechselspannungsgegenkopplung kann durch kapazitive Überbrückung von R4 teilweise oder ganz aufgehoben werden. Anstelle von R3 kann auch eine frequenzabhängige Gegenkopplung eingefügt werden (siehe Bild 9)
9 Dimensionierungsbeispiel zu Bild 8 (hier jedoch mit bootstrap-Eingang) für den legendären, historischen Germanium-Transistor AC 151 (Grundig, HiFi-Stereoverstärker SV50).

 

10 Vorverstärker mit hochohmigem bootstrap-Eingang. Für Fi können die Filter 10a bis 10e eingesetzt werden (nach G.Huber, Filtern und Sieben von Tonfrequenzen, TOPP-Reihe, Bd. 95).

10a Festfilter für Musik
10b Festfilter für Sprache
10c Filter mit schwacher Anhebung der Bandenden
10d Filter mit starker Anhebung der Bandenden
10c Hochwertiges Musikfilter

11 Zweistufiger Vorverstärker mit Komplementär-Transistoren
12 Zweistufiger Verstärker mit bootstrap-Eingang mit Komplementär-Transistoren und angehängtem Emitterfolger. Z.B. verwendbar als HiFi-Miniaturverstärker für Kopfhörer (Klirrfaktor < 0,1 %, Fremdspannungsabstand 80 dB, Frequenzgang 40 Hz ... 16 kHz) (geändert nach Zeitschrift HOBBY, 1969)

R = 1,2k, 820, 680, 560, 470 Ohm
Za = 2k, 1k, 700, 500, 400 Ohm

 

--> --> --> weitere Verst.-Schaltungen auf der folgenden Seite !