Hobby-Elektronik: NF-Endverstärker TBA 820
Das Endverstärker-IC TBA 820 ist in einem 14-poligen DIL-ähnlichen Gehäuse (ohne Kühlfahnen) untergebracht. Der Betriebsspannungsbereich beträgt + Ub = 3 bis 16 Volt. Bei + Ub = 12 Volt werden 2 Watt Ausgangsleistung an 8 Ohm erreicht. Der Schaltkreis arbeitet schon mit Betriebsspannungen ab + Ub = 3 Volt bei minimaler Ruhestromaufnahme und ist daher besonders für kleinere Batteriegeräte geeignet.
(Schaltungen nach SGS-ATES-Datenbuch)

 

In der Schaltung nach Bild 1 liegt der Lautsprecher an der Betriebsspannung + Ub.

Die Eingangsempfindlichkeit wird durch den Widerstand R2 (Rf in Bild2) bestimmt. Verkleinern des Wertes von R2 erhöht die Eingangsempfindlichkeit.

Der Frequenzgang wird durch den Kondensator C4 (Cb in Bild 2) bestimmt.
z.B. C4 = 220pF : 25 bis 20000 Hz,
C4 = 680pF : 25 bis 7000 Hz

    Bauteilliste zu Bild 1
R1=100k, R2=120 Ohm, C1=100u/10V, C2=220n, C3=47u/10V, C4=220p, C5=1000u/16V, C6=100u/16V, C7=100n,
Lautsprecher SP=4 bis 8 Ohm

 

In der Schaltung nach Bild 2 liegt der Lautsprecher an Masse.

Hinsichtlich der Eingangsempfindlichkeit und des Frequenzganges gilt das zu Bild 1 Gesagte.